Hauseinführung von Versorgungsleitungen

Für die Einführung von Versorgungsleitungen sind nur noch DVGW-zertifizierte Hauseinführungssysteme zulässig sind. KG Rohre sind für diesen Zweck wegen unzureichender Dichtigkeit nicht mehr zulässig.

 

zulässige Gebäudeeinführung

unzulässige Gebäudeeinführung

Bildquelle: http://www.fhrk.de

 

Gebäudeeinführungen für Wasser, Gas, Strom, Kommunikation usw. müssen immer gas- und wasserdicht sein. Diese Forderung wird nur durch ein DVGW-zertifiziertes Hauseinführungssystem gewährleistet. KG-Rohre erfüllen diesen Nachweis nicht. Deshalb fordern einschlägige Richtlinien industriell gefertigte Hauseinführungen. Diese relativ neue Vorgabe ist vielerorts noch unbekannt.

Die Geschäftsstelle des Fachverbandes Hauseinführungen für Rohre und Kabel e.V. (FHRK) empfiehlt allen Bauherren, vor Baubeginn mit den zuständigen Versorgungsunternehmen die Art der Hauseinführung abzustimmen. Immer mehr Stadtwerke stellen inzwischen geeignete Einführungssysteme zur Verfügung oder sie informieren, wo diese erhältlich sind. Die Homepage des FHRK (www.fhrk.de) enthält ebenfalls umfangreiche Informationen und eine Liste mit geschulten Fachhändlern.

Informationsbroschüren zu dem Thema stehen Ihnen als PDF Datei zum Herunterladen nachfolgend zur Verfügung.

Kategorie: